DAYTONA BEACH

DAYTONA BEACH

Daytona Beach ist sicherlich einer der bekanntesten Strände in Florida. Jedes Jahr feiern hier die Studenten und Studentinnen Ihren weltbekannten „Spring Break“, ein Open-Air Festival, das seines Gleichen sucht. Aber auch die Fans des Rennsports kommen hier auf ihre Kosten.


Spring Break in Daytona Beach

Daytona liegt etwa fünfzig Meilen nordöstlich von Orlando und hat ca. 61.000 Einwohner. Der berühmte Strand ist bis zu 150 Meter breit und insgesamt 35 km lang. Dort findet Ihr auch den 200 m langen „Main Street Pier“ an dem Ihr Euer Angelglück versuchen könnt. Entsprechendes Equipment bekommt Ihr in dem „Bait Shop“ auf dem Pier. Petri Heil!

Bekannt wurde dieser Strand bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Autobauer Henry Ford, Louis Chevrolet und Rasom Olds stellten hier ihre neuesten Automodelle vor und ließen sie gegeneinander antreten. Auch heute kann man noch für eine geringe Gebühr auf diesem Strandstück fahren. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt jedoch nur noch bei 10 km/h bis 16 km/h, somit wird der Strandausflug etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Der jährliche „Spring Break“, bei dem es sehr ausgelassene Partys der Studenten aus den USA gibt, fällt immer in den Zeitraum von Ende Februar bis Mitte April.


 

110 Hotels in Daytona



Daytona Beach und der Rennsport

Der Höhepunkt des Jahres sind die „Nascar Speed Weeks Daytona 500“ im Februar , die alle Autoliebhaber begeistern und „Bike-Weeks – Daytona 200“ Anfang März, die die Herzen der Motoradfans höher schlagen lassen.

Daytona-Beach ist bekannt für seine Rennsportstrecke Der Inbegriff für amerikanische Autorennen ist der „Daytona International Speedway“. Er liegt ca. sechs km landeinwärts.

Die Autorennen finden an zehn Wochenenden im Jahr auf den 5,6 km langen und 13 m breiten Rennkurs, statt. Stock Cars mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h und Motorräder bis zu 270 km/h jagen hier über die Rennstrecke.<

Damit diese Geschwindigkeiten schnell erreicht werden, wurden die Kurven mit einer Neigung von 31% erhöht. Wenn Ihr diese Rennen besuchen möchtet, solltet Ihr Euch rechtzeitig um Eintrittskarten bemühen. Besonders das große „Daytona 500“ Rennen ist schnell ausverkauft.Das Rennen hat die höchste Einschaltquote im amerikanischen Fehrnsehen und zieht jedes Jahr bis zu 160.000 Zuschauer an. Weitere Information zu diesem alljährlichen Höhepunkt findet Ihr unter www.dh-sportstravel.de

Ihr wollt lieber selber schnell unterwegs sein und mit atemberaubenden Geschwindigkeiten umgehen? Dann begebt Euch zur Rennstrecke Daytona International Speedway, der Heimat des weltberühmten DAYTONA 500! Auf geht´s zur aufregenden Fahrt in einem NASCAR-Rennwagen auf einer echten Rennstrecke. Zeigt was Ihr drauf habt und dreht Eure Runden unter der Aufsicht geschulter Fahrlehrer. Am Ende Eurer Fahrt erhaltet Ihr eine offiziellen Urkunde. Ihr könnt unter drei Varianten wählen – von 8 Runden bis 24 Runden. Alle Information und weitere Einzelheiten erhaltet Ihr hier.

Das weltberühmte „Daytona 200“

Hier treffen sich mehr als 300.000 Biker zum Motorradrennen. Chromblitzende Harleys und Biker in schwarzen Leder-Outfit säumen die Strandmeile. Wenn Ihr Euch kurz entschlossen für eine Harley-Tour entscheidet,, dann empfehlen wir Euch den Besuch von Amerikas größte Harley-Davidson Laden in Ormond Beach (1637 N US1).

Hier könnt Ihr Euch nicht nur die schönsten Harley Klassiker bewundern oder kaufen. Ihr könnt auch eine Harley für Eure eigene Spritztour mieten. Selbstverständlich ist ein Motorradführerschein Voraussetzung.

Weitere nützliche Informationen bekommt Ihr direkt bei Bruce Rossmeyer oder unter der Telefonnummer 001 866 642 34 64.

Abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Wie auch an allen anderen Stränden in USA ist Alkohol am Daytona Beach absolut verboten! Die Polizei sowie weitere Ordnungskräfte haben hier besonders ein Augenmerk auf alle Personen am Strand und der Umgebung. Rechnet also mit überdurchschnittlich hohen Polizeikontrollen. Weitere wichtige Informationen zum Auto fahren in Florida findet Ihr auf unserem Blog