TAMPA

TAMPA

 

Verpasst nicht die beeindruckende Atmosphäre der boomenden Stadt Tampa. Es wäre zu schade, denn die quirlige Stadt hat einiges zu bieten! In den 1980er und 1990er Jahren entstanden in Tampas Innenstadt gigantische Bürotürme, die die moderne Skyline der Stadt prägen. Außerdem verfügt Tampa über einige bedeutende Stätten von Kunst und Kultur.

Und – last but not least – haben die historischen Viertel wie Ybor City und Old Hyde Park mit ihren attraktiven Geschäften und Restaurants eine Anziehungskraft auf die Touristen dieser Stadt.

Kaum zu glauben: Diese sprudelnde Metropole ist nur wenig älter als 100 jahre alt und entstand ursprünglich aus einem kleinen Fischerdorf. Sie ist gleichzeitig das Tor zu den Traumstränden am Golf von Mexiko. Mit Lufthansa direkt in die Metropole >>>

Downtown Tampa

ist vor allem auf Business ausgerichtet und nach Feierabend so gut wie ausgestorben. Die Franklin Street Mall ist jedoch tagsüber eine lebendige, sprudelnde Einkaufsmeile, die mit ihren schönen Grünflächen besticht und in die glitzernde Bürolandschaft eingebettet ist.

Besucht eines der schönsten Kinos der USA, das Tampa Theater, das wie ein andalusischer Palast anmutet und einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Eine großartige Sammlung römischer und griechischer Antike erwartet Euch im Tampa Museum of Art.
Auch amerikanische Kunst des 20. Jahrhunderst könnt Ihr hier bewundern.

Eine grundlegende Veränderung hat die „Wasserseite“ von Downtown Tampa in den letzten Jahren erfahren. Hier sind modernste Bauten entstanden, darunter das Tampa Bay Times Forum, das Tampa Convention Center und natürlich die Top-Touristen-Attraktion: das Florida Aquarium.

 

 

Im Florida Aquarium

könnt Ihr mehrere Tausende verschiedenen Tiere und Pflanzen bestaunen, die in den Gewässern Floridas zuhause sind. Die gesamte Anlage ist in verschiedene Ökosyteme geliedert.

Ein Höhepunkt ist sicher das künstliche Korallenriff, welches täglich von einem Taucher sehr detailliert erklärt wird. Wenn Ihr einen Tauchschein vorweisen könnt und vor allem mutig seit, könnt Ihr auch in Begleitung erfahrener Taucher die Haifische aus allen Weltmeeren besuchen. Dieser Publikumsrenner wird „Dive with the Sharks“ genannt. 

Ybor City und handgedrehte Zigarren

Ybor City ist dank seiner Restaurants und Bars mit lateinamerikanischem Flair ein Reisetipp für Nachtschwärmer. Tagsüber kann man im Ybor Citiy State Museum die Zigarrenherstellung in allen Einzelheiten kennen lernen.

Ybor City wurde 1886 gegründet und war vier Jahrzehnte die beste Adresse für handgedrehte Zigarren in den USA. Noch heute spürt man im Quartier nördlich von Downtown Tampa die lateinamerikanische Prägung seines Gründers Don Vicente Martínez Ybor.

Noch immer verkaufen die Kubaner Zigarren und sind Besitzer von Hotels und Restaurants. Die 7th Avenue – die „La Setima“ prägt mit alten Ziegel- und Holzbauten das Bild und aus den dunklen Straßencafés tönt der Salsa. Hier wird man an das French Quarter in New Orleans erinnert, in dem es ähnlich zugeht.

Bush Garden Themenpark

Eine einmalige Kombination aus Vergnügungs-, Tier- und Abenteuerpark bietet sicherlich Busch Garden. Der Themenpark im Norden von Tampa gehört zu den größten zoologischen Gärten Amerikas. Hier leben unzählige Tiere Afrikas in artgerechten Gehegen.

Busch Garden ist in acht Bereiche unterteilt, von denen jeder einen anderen Teil Afrikas repräsentiert. Zum Beispiel findet Ihr eine täuschend echte Savanne, in der sich Gnus, Giraffen und Zebras tummeln. Insgesamt steht der Unterhaltungswert im Vordergrund, kleine Ungenauigkeiten werden in Kauf genommen.

Dennoch – oder gerade deshalb – ist Busch Garden einer der beliebtesten Themenparks Floridas und zieht jährlich unzählige Touristen an. Daher muss mit langen Warteschlangen vor den rasanten Achterbahnen gerechnet werden.

Auf die besonders mutigen Besucher wartet eine der steilsten Achterbahnen der Welt: Sheikra. Hier stürzen die Insassen zweimal quasi im freien Fall in die Tiefe; ein Nervenkitzel ist garantiert. Sheikra „live“erleben